04.02.2019

Der Verein win e.V. – Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover GmbH organisiert seit Ende 2016 zwei Arbeitsgruppen, die sich für ein schöneres Wiesenau einsetzen.

Im Herbst 2016 führte der Nachbarschaftsverein eine breit angelegte Befragung in Wiesenau durch. Das Ergebnis war: Die Bewohnerinnen und die Bewohner des Quartiers wünschen sich mehr Freizeit- und Begegnungsangebote – und ärgern sich über Müll, Unrat und Hundekot.

Seit der Gründung der Arbeitsgruppen „Sauberkeit im Quartier“ und „Freizeit und Begegnung“ durch das Quartiersmanagement ist einiges in die Gänge gekommen! „Wir haben einen Hundekationstag durchgeführt, Hundetütchenspender aufgestellt und bislang um die 15.000 Hundekotbeutel kostenfrei an die Gassigänger verteilt. Außerdem haben wir Frühjahrsputzaktionen und einen Herbstputz veranstaltet, um den Stadtteil zu reinige.“, fasst Quartiersmanagerin Claudia Koch zusammen, was die AG „Sauberkeit“ auf die Beine gestellt hat. „Zudem sind viele Aktionen und Veranstaltungen entstanden, die es ohne die AG „Freizeit und Begegnung“ nicht geben würde.“ Zum Beispiel hat sich eine Kulturgruppe gegründet, die Ausflüge in Museen oder ins Theater organisiert.

Beide Gruppen suchen nun Menschen, die gerne mit planen möchten. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit hat, kann zu einem der nächsten Gruppentreffen kommen. Dienstag, 12.02.2019 um 18 Uhr AG „Sauberkeit im Quartier“ und Montag, 11.03.2019 17 Uhr AG „Freizeit und Begegnung“. Die Treffen finden im Quartierstreff Wiesenau statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Infos: Quartierstreff Wiesenau, Freiligrathstr. 11, 30851 Langenhagen, Claudia Koch, 0511/8604-216, koch@ksg-hannover.de, www.win-e-v.de

,