24.01.2019

Wussten Sie, dass es viele Länder gibt, in denen sich Menschen keine Brille leisten können? Übrigens nicht nur in der so genannten Dritten Welt, sondern auch in zahlreichen Ländern Europas, wie zum Beispiel Bosnien, Rumänien und Bulgarien. Auch in Deutschland gibt es Menschen, die sich keine Brille beschaffen können, etwa weil sie finanziell nicht abgesichert sind.

win e.V. und KSG Hannover haben deshalb ein gemeinsames Sammelprojekt gestartet. Im Rahmen der Aktion, die vom 25. Januar bis 30. April läuft, können nicht mehr benötigte Brillen gespendet werden. Denn es wäre viel zu schade, diese einfach zu entsorgen. Die Brillen werden gesammelt und am Ende des Aktionszeitraums der gemeinnützigen Initiative Brillenweltweit übergeben. Die Organisation mit Sitz in Koblenz arbeitet die Brillen professionell auf und verschickt sie anschließend an Kliniken, Missionsstandorte oder andere karitative Einrichtungen in Ländern, wo dringend Brillen benötigt werden. Damit leisten alle, die Brillen spenden einen Beitrag dazu, dass bedürftige Menschen mit Sehbehinderung wieder aktiv am Leben teilhaben können.

Übrigens: Auch Hörgeräte werden gesammelt und dürfen mit in die Brillensammelbox!

Hier finden Sie bis 30. April 2019 eine Brillensammelbox:

Quartierstreff Wiesenau
Freiligrathstr. 11, Langenhagen

Seniorenheim Bachstraße

Bachstraße 24, Langenhagen

KSG Hauptstelle Laatzen
Auf der Dehne 2 C – Mo. bis Do. 8 – 16.30 Uhr, Fr. 8 –12.30 Uhr

KSG Kunden-Service-Center Langenhagen
Walsroder Str. 121 – Di. 9 –12 Uhr, Mi. 15 –17.30 Uhr, Fr. 9 –12 Uhr

KSG Kunden-Service-Center Empelde
Löwenberger Str. 5 A – Mo. 9 –12 Uhr, Mi. 15 –17.30 Uhr

KSG Kunden-Service-Center Springe
Harmsmühlenstr. 18 – Mo. 15 –17.30 Uhr, Do. 9 –12 Uhr

KSG Kunden-Service-Center Seelze
Beethovenstr. 1 – Di. 9 –12 Uhr, Do. 15 –17 Uhr

Informationen zum Projektpartner Brillenweltweit unter
www.brillenweltweit.de

Dieses Projekt ist eine Idee von Dieter Bergmann, der sich schon lange im Quartierstreff Wiesenau und im Verein win e.V. ehrenamtlich engagiert. Dieter Bergmann hat viel Zeit investiert, einen guten Partner zu finden, der die Brillen und Hörgeräte auch dort an die Menschen bringt, wo sie wirklich gebraucht werden. Vielen Dank für dein Engagement! Eine kleine Idee – ein großer Nutzen für die Menschen!

 

,