26.03.2020

Wir starten eine kleine Fotoaktion mit Inspirationen, was nun so in den eigenen vier Wänden und im engeren Umfeld gemacht werden kann! So bekommen wir vielleicht Anregungen, wie wir uns die Corona- Zeit vertreiben können.

Wer möchte, schickt Fotos. Wer noch mehr Lust hat kommentiert sie auch.

So wie Christa! Sie dreht mit ihrem Hund Frieda die Musik auf und tanzt zwischendurch einfach mal eine Runde! Das hebt die Stimmung und schafft Bewegung.

Oder so wie Gerd: Ulrike und Gerd nutzen das schöne Wetter im Garten und mähen, vertikutieren und düngen!

Oder so wie Marianne: Sie backt einen Zopf und wünscht sich Weihnachten herbei – dann könnte sie nämlich noch viel mehr backen! Da sie aber auch in Sommerstimmung ist, hat sie sich gleich eine Badetasche genäht. Nicht schlecht, stellen wir anerkennend fest! Das Rezept wurde nun auch hinzugefügt, der Zopf kann also gebacken werden.

Oder so wie Wolfgang: Wolfgang baut hier mal kurz ein Gewächshaus und spekuliert auf einen Punktegewinn beim Wiesenauer Balkon- und Gartenwettbewerb! Ob sich das auszahlt, wird sich zeigen. Für den Garten wird es auf jeden Fall ein Gewinn sein! Update 06.04.2020: Das Gewächshaus wächst selber und die Tomaten ziehen bald ein!

Oder so wie Claudia: Die hat ihr Fitness- Studio nun ins Wohnzimmer verlegt und macht Sport online. Muskelkater gibt’s gratis.

Oder so wie Regina: Regina hat zwar weniger geliebte Menschen um sich, freut sich aber über ihren kleinen Garten und pflanzt fleißig Blümchen. Außerdem übt sie sich im Schreiben von Mails. Sehr gut! Update: Regina hat seit langer Zeit mal wieder zum Pinsel gegriffen und hat ein Bild gemalt! Die Kreativität blüht also mit dem Frühling auf!

Oder so wie Christine: Sie hat ihr altes Hobby wieder entdeckt und zeichnet Portraits. Sie sagt zwar, sie müsste noch ein bisschen üben, aber wir sind schon jetzt begeistert!

Oder so wie Gaby: Sie vertreibt sich die Zeit mit Osterdeko und hat ihre Balkonkästen gestaltet. Sie macht es sich im eigenen Heim gemütlich. Außerdem telefoniert sie viel mit ihren Lieben!

Oder so wie Peter: Er stöbert im Internet und shoppt ein individuelles Vogelhäuschen! Das macht sich sicher gut im großen Garten, der in den letzten Tagen schon auf Vordermann gebracht wurde.

Oder so wie Petra: Sie verbringt die Zeit mit Hund Paul, sonnt sich im Garten (letzte Woche) oder erstellt Baupläne für Schneemänner (heute, 30.03.).

Oder so wie Marianne und Wolfgang: Die Beiden mit dem grünen Daumen sichern sich ihre Versorgung für den Herbst und ziehen Bohne, Kürbis und Melone in Klorollen vor. Bald geht es dann ab in den Garten! Aber erst mal ein bisschen wachsen – Geduld brauchen wir ja derzeit alle!

Oder so wie Jana: Jana hat keine Uni und lernt nun Polnisch! Online ist das möglich und wir freuen uns schon auf die neuen Kenntnisse! Baw się dobrze! Das heißt „Viel Spaß!“ (sagt der Google- Übersetzer :-))!

Oder so wie Jonas: Jonas baut nicht nur ein Luxusschloss für seine Schildkröten, sondern kann auch super zeichnen! Als „Drinni“ findet er die Situation auch gar nicht so schlimm, genießt aber trotzdem die Frühlingssonne!

Oder so wie Paul: Hund Paul tobt mit seinen Menschen durch den Garten und traut sich sogar mal rein in den Kriechtunnel!

Oder so wie Hajo und Ellruth: Einer renoviert und eine macht Fotos! Bei dieser wunderbaren Arbeitsteilung strahlen die Wände und die Fotografin!

Oder so wie Lin! Lin ist im Garten und beim Nähen aktiv und schützt sich jetzt vor Corona und Blütenpollen mit einem Mundschutz!

Oder so wie Marianne und Wolfgang: Die Beiden sind unermüdlich und züchten Pflänzchen!

Oder so wie Erika: Erika spaziert täglich durch den Stadtpark in Langenhagen!

Oder so wie Christine: Christine langweilt sich ein bisschen an den freien Coronatagen, macht es sich aber in ihrem kleinen Stadtparadies gemütlich.

Und draußen tobt nicht nur Corona, sondern auch der Frühling! Und den können wir uns auch in die Wohnung holen und uns daran erfreuen! Zum Beispiel mit Tulpen oder anderen Blumen in der Vase. Oder wir schwingen uns aufs Rad und fahren mal ins Grüne! Vielleicht an einen Ort, an dem wir schon lange nicht mehr waren.

,