03.09.2019

Im Quartierstreff Wiesenau kam am 26.08.2019 eine große Runde Wiesenauerinnen und Wiesenauer ab 65 Jahre zu einem besonderen Kaffeeklatsch zusammen.

Der Vereins win e.V. – Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover GmbH hatte zu einem netten Plausch bei Kaffee und Kuchen eingeladen. „In Wiesenau sollen neue Angebote für Seniorinnen und Senioren entstehen, die ihnen Spaß machen und sie unterstützen“, erklärt Friederike Erhart, die bei win e.V. für das Projekt „Gesund im Quartier“ zuständig ist. „Deshalb wollten wir wissen, was die Seniorinnen und Senioren brauchen, um sich in Wiesenau rundum glücklich zu fühlen, was sie hier vor Ort erleben und unternehmen möchten und was sie ganz besonders interessiert oder was sie schon immer einmal ausprobieren wollten.“

An kleinen Kaffeetafeln wurde munter diskutiert und zahlreiche Ideen gesammelt. Die Vorschläge und Wünsche gehen über konkrete Vorstellungen für Wiesenau – z.B. mehr Bänke in der Liebigstraße oder Boule- und Minigolf-Anlage – bis zu Anregungen für Ausflüge zu verschiedenen Zielen in der Region, zu Vorträgen und kulturellen Angeboten und Bewegungsmöglichkeiten wie Tanzen oder Schwimmen.

Bei diesem besonderen Kaffeeklatsch wurden außerdem vom Sanitätshaus Zopick eine Reihe von kleinen Helferlein vorgestellt, die den Alltag leichter machen und die an diesem Nachmittag ausprobiert werden konnten. Ein Angebot, dass von den Anwesenden mit großem Interesse angenommen wurde.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ statt. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten. Das Projekt ist im April 2019 gestartet.

Weitere Infos: Quartierstreff Wiesenau, Projekt Gesund im Quartier, Freiligrathstr. 11, 30851 Langenhagen, Friederike Erhart, 0511/1226 1713, erhart@win-e-v.de, www.win-e-v.de

,