19.11.2018

Das Projekt „Alltagsbegleitung“ macht mit beim Wettbewerb „Einsam? Zweisam? Gemeinsam!“ der BAGSO! Seit drei Jahren strömen gut ausgebildete Ehrenamtliche aus, verschenken Zeit an ältere Menschen, unterstützen sie in Alltagsdingen und sind einfach da, wo vielleicht sonst keiner mehr ist. Das sind mehrere gute Gründe, sich nicht zu verstecken, sondern davon zu berichten! Deshalb hat das Quartiersmanagement nun das Projekt „Alltagsbegleitung“ bei dem Wettbewerb eingereicht. Vielleicht gewinnen wir ja einen Preis. Wenn nicht, gibt es aber so schon viele Gewinner!

„Zusammen ist man weniger allein“ – der französische Film aus dem Jahr 2007 bringt auf den Punkt, was für alle Altersstufen gilt: jeder Mensch braucht Menschen um sich herum, bei denen er sich dazugehörig und angekommen fühlt. Das kann schwieriger werden, je älter man wird. Der Partner oder die Partnerin versterben und die Freunde sind durch eine geringer werdende Mobilität immer schwerer zu erreichen.

Daher werden im Rahmen des Wettbewerbs „Einsam? Zweisam? Gemeinsam!“ innovative und überzeugende Initiativen ausgezeichnet, die sich gegen soziale Isolation und für die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen engagieren.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) veranstaltet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) diesen Wettbewerb. Eine unabhängige Jury vergibt Preise im Gesamtwert von 22.500 Euro. Die besten Initiativen erhalten ein Preisgeld von bis zu 2.000 Euro und werden hier auf der Internetseite vorgestellt.

 

,