08.07.2019

Niedersachsens Umwelt- und Bauminister Olaf Lies gab im April den Startschuss für den 3. Wettbewerb der Modellförderung „Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement“. Gefördert werden sollen Projekte, die die Integration und Teilhabe in Wohnquartieren unterstützen und Räume für soziale Begegnungen schaffen. Auch integrative Handlungsansätze, die die Gemeinwesenarbeit mit der Stadtteil – bzw. Ortsentwicklung verknüpfen, werden gefördert. Für das Programm stehen 2019 insgesamt vier Millionen Euro bereit.

Bauminister Olaf Lies: „Vor allem geht es dabei darum, präventiv zu handeln: Damit eine Unterversorgung an sozialer Infrastruktur sowie Konflikte durch kulturelle Unterschiede, soziale und ökonomische Probleme gar nicht erst entstehen“.

win e.V. stellte für den neuen Quartierstreff in Empelde/ Stadt Ronnenberg einen Antrag und begab sich in das Rennen um die Fördergelder! Nun freut sich der Vorstand des Vereines über eine Zusage: Wir sind dabei!

Und im Herbst 2019 geht es in Empelde los, dann öffnen sich die Türen des neuen Quartierstreffs in der Löwenburger Str. Ein Gesicht für die Umsetzung gibt es schon: Anke Sacksteder wird das Quartiersmanagement übernehmen und schnuppert bereits in Wiesenau „win- Luft“, um dann nach Fertigstellung des Gebäudes vor Ort zu starten! Viel Erfolg!

,