21.05.2019

Rahmenprogramm zur Wanderausstellung „Wege aus der Depression“ der Deutschen Depressionshilfe

Unsere Ernährung beeinflusst viele Vorgänge in unserem Körper. So wissen wir mittlerweile auch, dass eine einseitige Ernährung die Symptome von Depressionen verstärken kann. Ebenso gibt es Hinweise auf die schützende Wirkung einer gesunden Ernährungsweise in Bezug auf Depressionen.
Mit Ernährung allein können wir keine Depressionen heilen, wohl aber positiv beeinflussen.
In dieser Veranstaltung möchten wir Ihnen die Zusammenhänge von Ernährung und Depressionen erläutern. Wir wollen gemeinsam kochen und essen, ganz im Sinne einer „antidepressiven Kost“.
Durch den Workshop begleitet Sie Dipl.Oecotrophologin Melanie Kröger.
Der Workshop erfolgt über zwei Abende. Eine Teilnahme an beiden Abenden ist erwünscht, um einen guten Austausch in der Gruppe zu ermöglichen. Die Abende bauen aufeinander auf.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei, um eine Spende wird aber gebeten. Infos und Anmeldung im Quartierstreff Wiesenau, Freiligrathstr. 11, 30851 Langenhagen oder per Mail bei Claudia Koch koch@ksg-hannover.de

2 Termine: Mittwochs, 12.06.2019 und 26.06.2019, 17.30 – 20.30 Uhr

,